ich bin 62 Jahre alt, wohne und arbeite in Stedesand, im nördlichen Nordfriesland.

 

ich habe verschiedene Rollen:

 

ich bin Tochter, Schwester, Ehefrau, Mutter, Freundin, Nachbarin, Läuferin,  ...

 

ich bin Erzieherin (Schwerpunkt Kitaarbeit), Erziehungswissenschaftlerin (Schwerpunkt Beratungspsychologie), Familienaufstellerin, Mediatorin, Therapeutin (Schwerpunkt Innere Familie) ....

 

und irgendwann habe ich gemerkt, dass ich neben den Rollen und den damit verbundenen Erwartungen auch ein SELBST habe. Dieses Selbst ist der Kern all dieser Rollen ... und von dort kommt die Kraft ...

 

Das Selbst ist verbunden mit der Intuitiven Intelligenz und kann jenseits aller Rollen, Regeln und Gewohnheiten im JETZT entscheiden, was zu tun ist.

 

Vielleicht ist es gerade für die kognitive Intelligenz etwas schwer, zu verstehen .... und ich will auf keinen Fall damit sagen, dass die kognitive Intelligenz überflüssig ist.

Sie ist nur manchmal überfordert ... und ich finde es schade, wenn wir uns ausschließlich auf sie abstützen. 

Das Leben kann deutlich einfacher und entspannter sein, wenn wir lernen, auch der Intuitiven Intelligenz zu vertrauen.