das System der inneren Familie

Die Systemische Therapie der Inneren Familie wurde von einem der führenden Familientherapeuten der USA, Prof. Dr. Richard Schwarz, entwickelt. Er geht davon aus, dass der Mensch ein SELBST hat, eine INNERE MITTE, die STILL und KRAFTVOLL ist ...

 

... die voller RUHE, KLARHEIT, NEUGIERDE, MITGEFÜHL, VERBUNDENHEIT, KREATIVITÄT, MUT und ZUVERSICHT ist.

 

Das SELBST ist nach Schwarz bei vielen Menschen schwach und wenig präsent. Weshalb dann Anteile die Führung im System übernehmen, die das System beschützen.

 

Wenn das SELBST immer stärker wird, können die Anteile sich entspannen und mit der Zeit transformieren. 

 

Dann wird das SELBST wie ein guter Dirigent eines Orchesters, der die Musiker kennt (die Anteile). Der ihre Stärken und Schwächen kennt und sie der Situation gemäß einsetzt.

 

Dann bestimmt das SELBST unser Verhalten und lässt uns nicht mehr wie ein Blatt im Wind von Emotionen und Gedankenmustern herumwirbeln.

 

Die Inneren Anteile teilt Schwarz in 3 Kategorien:

Die Manager, die Verbannten und die Feuerbekämpfer

 

Im August werde ich die 3 hier in meinem Blog beschreiben.

 

Das Wichtigste ist zunächst die Stärkung des SELBST. Damit sich die Anteile zeigen können, brauchen sie eine gewisse SELBSTPRÄSENS. Diese ist z.B. über die Präsens des Körpers zu erreichen. 

Über das Spüren des Körpers.